Auf unserer Nepalreise 2012 haben wir das Thrangu Tashi Choling Kloster besucht.

Thrangu Tashi Choling, liegt in der Nähe der Großen Stupa von Boudhanath (Namo Budda) und wurde von Thrangu Rinpoche 1979 mit dem Beginn des Baus gegründet. Der alte Stupa ist eine Hauptpilgerstätte für Buddhisten und einer der wichtigsten heiligen Plätze in Nepal. Boudhanath ist die größte tibetanische Ansiedlung in Nepal und sie ist auch die größte tibetanische Ansiedlung außerhalb Tibets.
Zur Zeit des Landkaufes gab es nur einige Klöster in Boudhanath, und das Gebiet, um den Stupa herum bestand größtenteils aus Reisfeldern. Rinpoche war gerade in Nepal angekommen und hatte sehr wenig Geld. Der ursprüngliche Plan war, ein kleines Kloster zu bauen. Später wurde es notwendig sich auszubreiten, um die vielen Mönche unterzubringen, die dauernd kamen, um sich dem Kloster anzuschließen.


Thrangu Tashi Choling Kloster. Hauptgebäude

Es gibt viele Mönche unter achtzehn, und die meisten dieser Jungen kommen aus ländlichen Gebieten Nepals, besonders aus den Berggebieten, die an Tibet grenzen. Einige kommen aus Tibet, Indien, und Bhutan. Im Kloster studieren sie die Praxis des Buddhismus, Philosophie, Rituale, und das Lesen und Schreiben des tibetischen sowie des englischen. Aus früheren Zeiten lernen sie die guten Gewohnheiten und Disziplin zu entwickeln, die ihnen und anderen überall in ihren Leben helfen soll.


Namo Buddha Stupa

Unterhalb des Klosters ist die oben erwähnte Stupa des Namo Budda zu finden.