DSGVO

Ich berate und unterstütze Sie bei der Umsetzung!

Die Datenschutzgrundverordnung – jeder hat davon gehört und besonders kleine Betriebe oder Einzelunternehmen bekommen graue Haare wenn sie daran denken.

Was ist denn nun so anders an der DSGVO, Datenschutz mussten wir doch schon seit Jahren betreiben?

Fangen wir mal ganz vorne an. Ziel der DSGVO, international als GDPR bezeichnet, ist eine einheitliche Regelung innerhalb der EU und ein erweiterter Schutz der Verbraucher und Konsumenten. Soweit ist das ja auch noch nachvollziehbar. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf den großen Datensammlern wie Google, Facebook, Amazon, Instagram und Co….

Leider unterscheidet die DSGVO praktisch nicht zwischen Googel und dem kleinen Handwerker von neben an 🙁 .

Ein kleiner Handwerksbetrieb muss nun leider fast den gleichen Aufwand beim Datenschutz betreiben wie Google und Co….

Was heißt das nun

Jeder Betrieb, jedes Unternehme und jeder Selbständige der personenbezogene Daten verarbeitet, auch die Kundendaten sind in der Regel personenbezogen, muss alle Prozesse und Systeme dahingehend durchleuchten, ob sie den neuen Regeln genügen.

Es ist also nicht damit getan die Internetseite über verschlüsseltes HTTPS anzubieten und eine aktualisierte Datenschutzerklärung zu veröffentlichen -, alle internen Systeme und Prozesse die mit personenbezogenen Daten zu tun haben fallen unter die DSGVO.

Die DSGVO greift somit tief in die Prozesse eines jeden Unternehmens ein, dessen sind sich die meisten nicht bewusst.

Was ist neu

Im Gegensatz zum bisherigen Datenschutz

  • Muss Jeder Betrieb nun ein Verarbeitungsverzeichnis führen, in dem alle technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOM) beschrieben sind, um den Datenschutz zu gewährleisten.
  • Gibt es ein Recht auf vergessen, somit müsse personenbezogene Daten gelöscht werden, wenn sie nicht mehr benötigt werden.
  • Wurde die Beweislast nun umgekehrt. Jetzt muss das Unternehmen im Streitfall beweisen, dass es sich an alle datenschutzrechtlichen Vorgaben gehalten hat.
  • Ist nun grundsätzlich eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich.
  • Wurde das Strafmaß bei Verstößen drastisch erhöht.

Das sind nur einige der Neuerungen aus der DSGVO, aber alle aufzuführen würde den Rahmen diese Beitrags sprengen.

Sprechen Sie mich an, ein erstes Beratungsgespräch ist natürlich kostenfrei.

 

Kontakt